Erstellt am 31. Juli 2013, 09:59

Tierrettung in Glasing. Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden die Beamten der Polizeiinspektion Güssing am Dienstag beordert.

Foto: Landespolizeidirektion Burgenland  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland
Als Einsatzort wurde vom Anzeiger die Kläranlage in Glasing angegeben. Einsatzgrund war ein Jungstorch, der in das dortige Klärbecken gefallen beziehungsweise geflogen war.

Klärbecken mit Wiese verwechselt

Offensichtlich verwechselte der Storch das mit grünen Wasserlinsen vollständig bedeckte Klärbecken mit einer Wiesenfläche. Das Tier war beim Eintreffen der Polizisten bereits total erschöpft  und drohte zu ertrinken. Daraufhin wurde der Jungstorch mit einem Kescher von den Beamten aus dem Becken geborgen.

Die medizinische Erstversorgung des „Bruchpiloten“ nahm ein Tierarzt vor.