Erstellt am 08. Januar 2015, 17:49

von LPD Burgenland

Tödlicher Unfall bei Forstarbeiten. Bei Waldarbeiten wurde ein Mann aus dem Bezirk Oberwart von einem Ast am Kopf getroffen und verstarb.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at
Ein 57-jähriger Mann wollte am Donnerstag gegen 09:15 Uhr, im sogenannten „Natzwald“ in Tobaj, Bezirk Güssing, eine Eiche fällen. Als der Baum im Fallen war, brach ein Ast und traf den Arbeiter am Kopf.

Der Mann, er hatte keinen Helm getragen, stürzte und blieb regungslos liegen. Ein Freund des Verunglückten, 55 Jahre alt aus Wolfau, der ihn bei den Waldarbeiten half, war in unmittelbarer Nähe und verständigte die Rettung. Der Notarzt konnte keine Hilfe mehr leisten, der Mann war vor Ort verstorben. 

Glimpflicher ist dieser Forstunfall, ebenfalls am Donnerstag, ausgegangen: