Erstellt am 07. Juli 2016, 05:50

von BVZ Redaktion

Brauerei für Heugraben. Tourismus Heugraben wird die jüngste Tourismusgemeinde des Südburgenlandes und plant gemeinsames Projekt mit Kukmirn und Rohr. Auch eine Brauerei nimmt heuer ihren Betrieb auf.

Harald Popofsits, Maria Staber, Gilbert Lang, Bürgermeister Josef Bauer und Patrick Krammer.  |  BVZ

In der Unternehmerversammlung haben die Betriebe der Gemeinde Heugraben den Beitritt zum Tourismusverband Region Güssing beschlossen und einen Antrag bei der Landesregierung eingebracht. Damit wächst die Tourismusregion Güssing und hat nun 19 Partnergemeinden.

„Bierquelle“ und weitere Investitionen

Heugraben, bis jetzt bekannt für die größte Heuparty des Landes (10. Juli, 10 Uhr) und als Anrainergemeinde des Naturschutzgebietes Auwiesen Zickenbachtal, dem größten Niedermoor im pannonischem Raum, ist mit diesem Beschluss die jüngste Tourismusgemeinde des Südburgenlandes.

Als Delegierte in den Tourismusverband wurden Patrick Krammer und Maria Staber gewählt. Obmann Gilbert Lang und Geschäftsführer Harald Popofsits präsentierten mit Bürgermeister Josef Bauer und Patrick Krammer das Tourismuskonzept für die Gemeinde

Noch heuer wird der Braubetrieb der Privatbrauerei „Bierquelle Heugraben“ von Patrick Krammer eröffnet und rund um dieses „bierige Angebot“ sind weitere touristische Investitionen geplant. Auch ein gemeinsames Tourismusprojekt mit den „Genuss-Region-Gemeinden“ Heugraben, Rohr und Kukmirn ist für 2017 in Vorbereitung.

„Innovationen und Kooperationen sind die wichtigsten Faktoren der Regionalentwicklung. Gerade in kleinen Tourismusregionen ist die Zusammenarbeit von Tourismusverband, Gemeinde und Betrieben der Schlüssel zum Erfolg“, freut sich Tourismusobman Gilbert Lang.