Erstellt am 14. Februar 2012, 11:35

Ungar stürzte mit Pkw im Südburgenland in Wassergraben. Glimpflich ist in der Nacht auf heute, Dienstag, ein Verkehrsunfall bei Jennersdorf ausgegangen.

 |  NOEN, BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Montagnacht kam es Nahe dem Freibad von Jennersdorf zu einem kuriosen Unfall: Ein 30-jähriger ungarischer Kellner fuhr nach Arbeitsende mit seinem PKW auf einem Güterweg von Grieselstein in Richtung Jennersdorf, als er in einer Linkskurve, kurz vor der Einmündung in die Zufahrtsstraße zum Freibad, mit seinem PKW auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern geriet. Sein Fahrzeug  schlitterte rechts über den Fahrbahnrand hinaus und kam erst in einem über 2 Meter tiefen Wassergraben zum Stillstand. Der  Mann wurde durch den Unfall nicht verletzt und konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Zur Bergung wurde die Stadtfeuerwehr Jennersdorf alarmiert, die unter der Einsatzleitung von HBI Andreas Tamweber den nahezu unbeschädigten PKW mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeuges fachmännisch aus dem Wassergraben hob.
x  |  NOEN