Erstellt am 08. Januar 2014, 09:38

Verstoß nach dem Suchtmittelgesetz. Ein 21-Jähriger Mann aus dem Bezirk Güssing wurde am Dienstag von Beamten der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion St. Michael wegen unerlaubtem Besitz und Handel nach dem Suchtmittelgesetz festgenommen.

Einen 21-jährigen Südburgenländer, der mit Cannabis gedealt haben soll, haben Ermittler am Dienstag im Bezirk Güssing festgenommen. Der Mann soll laut Angaben der Polizei vom Donnerstag im Zeitraum von Jänner 2012 bis Oktober 2013 rund 19 Kilogramm Cannabisblüten gekauft und den Großteil an etwa 40 Abnehmer im Südburgenland und in Wien weitergegeben haben.

Suchtgiftfahnder aus dem Bezirk Oberwart waren ebenfalls in der Bundeshauptstadt aktiv: Bei einer Hausdurchsuchung stellten sie zwei Indooranlagen samt 44 Cannabispflanzen und eine Suchtgiftwaage sicher. Die 48-jährige Wohnungsmieterin gab zu, seit 2010 bei insgesamt 13 "Grows" (Züchtungen, Anm.) fünfeinhalb bis sieben Kilo Cannabiskraut erzeugt und zum Teil verkauft zu haben. Die Frau wurde ebenfalls festgenommen.