Erstellt am 25. Juni 2016, 19:45

von Michael Pekovics

Güssinger mit klarem Ergebnis zu Einbahn!. 1.484 Güssinger Bürger haben am Freitag und Samstag an der Befragung teilgenommen, das Ergebnis fiel eindeutig aus!

Im Zuge der Arbeiten am östlichen Fahrstreifen wird der Mühlweg von der Otto Glöckel-Straße in Fahrtrichtung Norden bis zur L5036 Dr. Adolf Schärf-Straße als Einbahn geführt.  |  NOEN, Symbolbild

56,2 Prozent sprachen sich für die Variante drei, also jene mit Gegenverkehr aus. Die Variante eins erhielt nur 125 Stimmen (8,52 Prozent), die zweite Variante überzeugte immerhin 542 Güssinger Bürger (35,3 Prozent).

"Daheimgebliebene müssen mit Entscheidung leben"

Bürgermeister Vinzenz Knor (SPÖ) hatte im. Vorfeld erklärt, sich an das Ergebnis der Bürgerbefragung halten zu wollen. "Die Mehrheit hat entschieden, in diesem Ausmaß hätte ich mir das aber nicht erwartet", sagte Knor in einer ersten Reaktion zur BVZ.

Das Ergebnis sei natürlich bindend, die weitere Vorgangsweise werde in der nächsten Stadt- bzw Gemeinderatssitzung festgelegt werden. Immerhin knapp 45 Prozent der Wahlberechtigten nahmen an der ersten Güssinger Volksbefragung zu einem Verkehrsthema teil.

"Jene 56 Prozent, die sich nicht beteiligt haben, müssen jetzt auch mit dieser Entscheidung leben. Ob sie gut war, wird die Zukunft zeigen. Aber so funktioniert direkte Demokratie", sagte Knor mit einem kleinen Verweis auf den Brexit.