Erstellt am 30. Juli 2014, 06:41

Volksschüler mit 80 Jahren. 99-jähriger ehemaliger Lehrer traf sechs seiner 80-jährigen Schüler.

Ida Stauffenberger, Vitus Mittl, Josef Simon und Alois Preinsperger beim Klassentreffen der besonderen Art: Ihr Lehrer Robert Hazivar (Mitte) feiert im September seinen Hunderter.  |  NOEN

Im September feiert der ehemalige Volksschullehrer Robert Hazivar seinen 100. Geburtstag. Anlass und Grund genug für Vitus Mittl, einen seiner ehemaligen Schüler, ein Klassentreffen der besonderen Art zu organisieren.

„Die schlimmen Buben bändigen“

Also trafen sich am vergangenen Sonntag sechs der ehemaligen Schüler von Hazivar im Gasthaus Puch in Eberau, um die alte Zeit wieder neu aufleben zu lassen. Hazivar war vor 70 Jahren, im Jahr 1944, als Lehrer von Dt. Ehrensdorf nach Eberau versetzt worden, um „die schlimmen Buben zu bändigen“, wie er erzählt.

Trotz einiger Strafarbeiten sei er mit seinen Schülern aber trotzdem gut ausgekommen. „Wir haben alle einen Beruf gelernt, das ist auch der Verdienst unseres ehemaligen Lehrers, der immer gesagt hat, wir sollen lernen, weil wir das Wissen noch brauchen würden“, erzählt Mittl, der selbst vor zwei Wochen seinen 80. Geburtstag feierte.

„Wir haben viel bei ihm gelernt“

Mehr als 40 Schüler unterrichtete Hazivar damals im Jahr 1944, von den acht noch lebenden waren sechs zum Klassentreffen gekommen, zwei waren entschuldigt. Hazivar ist sogar heute noch eine Respektperson für seine ehemaligen Schüler.

„Natürlich haben wir ihm früher auch einige Streiche gespielt, aber wir haben viel bei ihm gelernt“, erinnert sich Mittl zurück. Zu seinem 100. Geburtstag im September will Hazivar auch seine ehemaligen Schüler einladen.