Erstellt am 07. September 2011, 10:13

VOLKSSCHULDIREKTOREN IM BEZIRK JENNERSDORF. ROCHADEN / In sechs Volksschulen wechseln Direktoren. Offiziell „nach Vorschrift“, inoffiziell scheint bereits alles ausgemacht.


VON CARINA GANSTER

BEZIRK JENNERSDORF / Das neue Schuljahr ist gerade einmal drei Tage alt und schon kündigen sich im Bezirk Jennersdorf zahlreiche Direktorenwechsel an, „jedoch frühestens ab dem Schuljahr 2012/2013“, sagt Bezirksschulinspektorin Gerlinde Potetz.

Im Bezirk werden viele  Posten neu besetzt

Erst Anfang September wurden drei neue Volksschuldirektorinnen im Bezirk interimistisch mit der Schulleitung betraut und ein neuer Volksschuldirektor beauftragt – letzterer allerdings auch nur vorübergehend, weil die eigentliche Schulleiterin im Krankenstand ist.

Waltraud Baumgartner leitet die Volksschule Grieselstein, Krista Deutsch die Volksschule Rudersdorf, Karin Zieger die Volksschule St. Martin an der Raab und Gottfried Liegenfelsz wurde in Henndorf vorübergehend beauftragt. Die Direktorenposten in den Volksschulen St. Martin an der Raab, Rudersdorf und Grieselstein werden ab 15. September ausgeschrieben. „Ab diesem Zeitpunkt beginnt die offizielle Bewerbungsfrist. Jeder, der die Qualifikation besitzt, kann sich ab diesem Zeitpunkt bewerben. Danach beginnt das Auswahlverfahren und anschließend gibt es Hearings mit den potenziellen Kadidaten“, erklärt Potetz.

Wann die neuen Direktoren in den jeweiligen Schulen antreten, ist derzeit noch unklar. Frühestens soll mit Beginn des nächsten Semesters, also nach den Energieferien, die Entscheidung und somit auch die Angelobung erfolgen. Spätestens werden die neuen Direktoren mit Beginn des Schuljahres 2012/2013 eingesetzt. Durch die drei ausgeschriebenen Stellen bahnt sich im Bezirk eine Rochade von vielen Posten an. Zwar wollte keiner der betreffenden Direktorinnen (siehe Bilder oben) offiziell bestätigen, dass sie sich bewerben will. Hinter vorgehaltener Hand hieß es aber, dass die der BVZ genannten Vermutungen richtig sein dürften (siehe Infobox).

Offiziell „nach Vorschrift“,  inoffiziell „intern besetzt“

Alle genannten Direktoren wollen sich für einen der frei werdenden Posten bewerben. „Aber das ist alles kein Wunschkonzert“, pocht Potetz auf „die ordnungsgemäße Vergabe der Direktorenposten“. Gegenüber der BVZ bestätigten inoffizielle Quellen aber, dass „die Posten quasi intern besetzt werden“. Hintergrund dafür dürfte sein, dass Kröpfl-Kögl „rote“ und Venus „schwarze“ Gewerkschafterin ist.
 


VOLKSSCHULDIREKTOREN IM BEZIRK JENNERSDORF

DEUTSCH KALTENBRUNN
Aktuell: Erika Venus
Eventuell ab 2012/2013: Krista Höchtl (aktuell interimistisch in Rudersdorf)

DOBERSDORF
Aktuell: Manuela Jost
ab 2012/2013: noch kein möglicher Nachfolger bekannt

ELTENDORF
Aktuell: Claudia Kröpfl-Kögl
Eventuell ab 2012/2013: Manuela Jost (aktuell in Dobersdorf) oder Gottfried Liebenfelsz (aktuell interimistisch in Henndorf)

GRIESELSTEIN
Aktuell: Waltraud Baumgartner (interimistisch, Ausschreibung läuft ab 15. September)
ab 2012/2013: noch kein möglicher Nachfolger bekannt

HENNDORF
Aktuell: Gottfried Liebenfelsz
ab 2012/2013: noch kein möglicher Nachfolger bekannt

RUDERSDORF
Aktuell: Krista Deutsch (interimistisch, Ausschreibung läuft ab 15. September)
Eventuell ab 2012/2013: Erika Venus (aktuell Deutsch Kaltenbrunn)

ST. MARTIN AN DER RAAB
Aktuell: Karin Zieger (interimistisch, Ausschreibung läuft ab 15. September)
Eventuell ab 2012/2013: Claudia Kröpfl-Kögl (aktuell in Eltendorf)