Erstellt am 10. Juni 2014, 16:20

von APA/Red

Wirtschaftsgebäude wurde Raub der Flammen. Der Brand eines Wirtschaftsgebäudes in Neudauberg (Bezirk Güssing) hat am Dienstag im Südburgenland einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Foto: Erwin Wodicka  |  NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka
Eine etwa 40 Meter lange und 20 Meter breite Halle wurde ein Raub der Flammen. Den Helfern gelang es, aus dem Gebäude mehrere Stiere und Kühe in Sicherheit zu bringen, so der Feuerwehrkommandant von Stegersbach, Klaus Sabara.

Gegen 13.15 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Insgesamt sieben Feuerwehren, darunter drei aus der benachbarten Steiermark, beteiligten sich an den Löscharbeiten. Wegen der Rauchentwicklung - in dem Objekt war auch Heu und Stroh gelagert - mussten Atemschutztrupps eingesetzt werden. Das Wirtschaftsgebäude war jedoch nicht mehr zu retten. Es brannte komplett ab, schilderte Sabara.

Eine Feuermauer habe verhindert, dass ein benachbartes Wohnhaus stärker in Mitleidenschaft gezogen wurde. Am Nachmittag waren am Brandort noch Nachlöscharbeiten im Gange. Zu dem Einsatz rückten insgesamt rund 80 Feuerwehrleute aus.