Tobaj

Erstellt am 04. November 2016, 07:21

von Carina Fenz

Neuer Wirt für Punitz. Nach 15 Jahren gibt es in Tobajer Ortsteil wieder ein Gasthaus. Aufgekocht wird vorerst nur am Wochenende.

Im Namen der Wirtschaftskammer gratulierten Thomas Novoszel und Herta Walits-Guttmann dem Ehepaar Sandro und Sigrid Methlagl.  |  BVZ, zVg

Wie viele Orten des Südburgenlandes kämpft auch Punitz gegen die Abwanderung und den Verlust der Nahversorgung. Das letzte Gasthaus hat bereits vor 15 Jahren geschlossen. Seit vergangener Woche wird jetzt wieder zu Tisch gebeten.

An drei Tagen wird aufgekocht

Auf Initiative der Gemeinde wurde die alte Volksschule restauriert und damit auch die gastronomische Nahversorgung wieder hergestellt. Die Betreiber des Gasthauses sind Sandro und Sigrid Methlagl aus Vorarlberg.

Die Familie Methlagl hat sich damit ihren Traum vom eigenen Betrieb verwirklicht. Im einzigartigen Flair des denkmalgeschützten Schulgebäudes werden regionale Speisen und Getränke serviert. Vorerst will Methlagl an den Wochenenden geöffnet halten, eine spätere Ausweitung der Öffnungszeiten sei aber nicht ausgeschlossen.

Aufgekocht wird im Gasthaus „Zur Volksschule“ jeden Freitag ab 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag ab 10 Uhr. In der Gaststube finden rund 30 Personen Platz, der Veranstaltungssaal steht für größere Gesellschaften zur Verfügung. Neben der Gaststube bietet das Lokal auch einen Saal für bis zu 150 Personen.