Erstellt am 10. Mai 2015, 20:44

1. FC Köln bejubelt Klassenerhalt - Wolfsburg löst CL-Ticket. Der 1. FC Köln ist zwei Spieltage vor Saisonende der deutschen Fußball-Bundesliga alle Abstiegssorgen los. Das Team von Trainer Peter Stöger fixierte am Sonntag mit einem verdienten 2:0-Sieg über Schalke 04 vorzeitig den Klassenerhalt. Schalke muss weiter um die Teilnahme an der Europa League zittern. Wolfsburg sicherte sich mit einem 3:1-Erfolg bei Paderborn ein Ticket für die Champions League.

Durch den souveränen 2:0-Erfolg gegen Schalke blieben die Kölner, bei denen ÖFB-Teamspieler Kevin Wimmer in der Innenverteidigung durchspielte, auch im neunten Heimspiel in Serie ungeschlagen. Nach Toren von Marcel Risse (34.) und Yannick Gerhardt (89.) ist Köln als Tabellenzehnter mit 39 Punkten im sicheren Mittelfeld der Tabelle.

Köln-Manager Jörg Schmadtke zollte dem Team und Stögers Arbeit Respekt: "Das Besondere finde ich, dass wir mit dem Zweitliga-Kader und wenigen Veränderungen relativ konsequent durch die Runde gegangen sind", so Schmadtke, der befand, dass die Mannschaft die schwere Aufgabe grandios gelöst hätte.

Gegner Schalke muss dagegen schon seit Dezember 2014 auf einen Auswärtssieg warten und als Sechster mit 45 Punkten um das Minimalziel Europa League bangen. Die Verfolger Borussia Dortmund und Werder Bremen haben nur zwei Zähler Rückstand.

Wolfsburg ist auf Platz zwei der Tabelle hinter Meister Bayern zurückgekehrt. Der VW-Werksclub besiegte den Abstiegskandidaten Paderborn auswärts 3:1 (2:0) und fixierte damit die zweite Champions-League-Teilnahme nach 2009. Für Wolfsburg trafen Timm Klose (16.) und Torjäger Bas Dost (25., 82.), dem Vorletzten gelang durch Lukas Rupp (91.) nur noch Ergebniskosmetik.

Wolfsburg hat zudem den Transfer des deutschen Nationalspielers Max Kruse am Sonntag bestätigt. Der Angreifer von Borussia Mönchengladbach wechselt für eine geschätzte Ablösesumme von zwölf Millionen Euro zum VW-Club und erhält nach VfL-Angaben einen Vierjahresvertrag.