Erstellt am 19. April 2016, 10:47

von NÖN Redaktion

2.000 Euro für Hinweise auf Bankräuber ausgelobt. Nach wie vor ungeklärt ist ein Überfall auf eine Bankfiliale in der Weinviertler Gemeinde Seefeld-Kadolz vom 16. Februar.

 |  NOEN, LPD NÖ
Für Hinweise, die zur Ausforschung bzw. Festnahme des Täters führen, sind jetzt 2.000 Euro ausgelobt worden, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ am Dienstag.

Bei dem Coup vor zwei Monaten hatte ein unmaskierter Mann eine Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und - laut den Ermittlern mit erkennbarem Akzent - "Geld, alles Geld" gefordert. Er setzte zudem Pfefferspray ein. Die Mitarbeiterin wurde dadurch verletzt. Letztlich entkam der Räuber mit Beute in nicht genannter Höhe.

Täterbeschreibung:

Mann, ca. 170 bis 175 groß, ca. 30 bis 40 Jahre alt, sportliche Statur, gepflegte Erscheinung, mit Pistole und Pfefferspray bewaffnet. Bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke, schwarzer Hose, weißen Sportschuhen sowie eine schwarze Schirmkappe und einer schwarzen Brille. Bewaffnet mit Pfefferspray und einer Faustfeuerwaffe.
Der Täter sprach Deutsch mit erkennbarem Akzent.

Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3333 erbeten.