Erstellt am 21. September 2016, 09:38

Prozess gegen Grazer Amokfahrer fortgesetzt. Im Grazer Straflandesgericht ist am Mittwoch der Prozess gegen Alen R. fortgesetzt worden. Der 27-Jährige soll im Juni 2015 bei einer Amokfahrt durch die Grazer Innenstadt drei Menschen getötet und Dutzende verletzt haben.

 |  APA

Am zweiten Verhandlungstag standen die Erläuterungen der Gutachter aus den Bereichen Gerichtsmedizin, Toxikologie und Verkehrstechnik auf dem Programm.

Alen R., gegen den keine Anklage, sondern aufgrund seiner Unzurechnungsfähigkeit nur ein Antrag auf Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingebracht worden ist, gab sich am ersten Verhandlungstag höflich, bot aber immer wieder verschiedene Varianten des Geschehens an. Zu den Aussagen der Zeugen meinte er nur: "Ich bin selbst Opfer."

Für den zweiten Tag waren zunächst einige Gutachter geladen, die Sachverständigen aus dem Bereich der Psychiatrie sind erst nächste Woche am Wort. Am Nachmittag sollten weitere Zeugen gehört werden.