Erstellt am 23. Mai 2014, 06:43

von APA/Red

22. Life Ball rückt näher. Lindsay Lohan, Courtney Love, Ricky Martin, Kesha, Bill Clinton und nicht zuletzt Conchita Wurst: Die Liste der Stargäste am 22. Life Ball am 31. Mai im Wiener Rathaus ist genau so üppig ausgefallen wie das heurige Motto des Spektakels "Garten der Lüste".

Den größten Wirbel löste im Vorfeld allerdings das Life Ball-Plakat mit einem nackten Transgender aus.

Gegen das Plakat sind bisher zwei Anzeigen eingegangen. Neben der FPÖ hat auch eine Wiener Rechtsanwältin "im Namen von 32 besorgten Eltern" eine Sachverhaltsdarstellung eingebracht. Das Plakat von David LaChapelle stelle "durch seinen anstößigen Inhalt eine Gefährdung von Jugendlichen dar, zumal das Plakat, insbesondere in der Nähe von Schulen, Kirchen und öffentlichen Verkehrsmitteln, einem größeren Kreis von Jugendlichen zugänglich ist".

Abend ganz im Zeichen der Songcontest-Gewinnerin

Bis zum Life Ball wird die Aufregung aber wohl wieder vorbei sein - und der Abend ganz im Zeichen der amtierenden Songcontest-Gewinnerin Conchita Wurt stehen. Wurst wird ihren Song "Rise Like A Phoenix" aufwendig inszeniert auf der Hauptbühne vor dem Rathaus regelrecht zelebrieren. "Sie ist family. Ich musste ihr im Vorfeld versprechen, dass sie auf jeden Fall auftreten kann - egal, ob sie gewinnt oder nicht", sagte Organisator Gery Keszler.

Die Modeschau wird heuer von der Vogue-Italia-Chefin Franca Sozzani gestaltet, bei der renommierte Designer ausschließlich Männermode zeigen werden. Der mit 100.000 Euro dotierten "Crystal of Hope" geht dieses Mal an das kenianische "Safe Water and Aids Project", das sich um die hygienischen Bedingungen von HIV-Betroffenen kümmert.

Los geht das Life Ball Wochenende aber bereits Freitagfrüh mit der Ankunft des Fliegers mit den ersten Stars an Bord. Nach der TEDxAmRing-Konferenz, bei der etwa Vivienne Westwood und die Aids-Aktivistin Regan Hoffman zu Wort kommen werden, findet am Abend bereits zum dritten Mal das Red Ribbon Celebration Concert im Burgtheater statt, wo Hollywood-Schauspieler Marcia Cross und Billy Zane gemeinsam mit heimischen Größen wie Sunnyi Melles, Cornelius Obonya sowie dem deutschen Mimen Ben Becker auf der Bühne stehen werden.

Für die verhinderte Anna Netrebko wird Thomas Hampson einspringen. Auch der ehemalige US-Präsident Bill Clinton wird dem Konzert beiwohnen.

Samstagvormittag geht es mit dem neu ins Leben gerufenen First Ladies Luncheon im Belvedere weiter. Am späten Nachmittag lädt Aids Life, der Verein hinter dem Life Ball, gemeinsam mit UNAIDS zur Aids Solidarity Gala in die Hofburg. Highlight der Veranstaltung ist eine Live-Versteigerung von Unikaten wie einem Collier aus dem Haus Chopard sowie ein Life Ball-Audi S1, der von David LaChapelle designt wurde.

Einnahmen kommen Aidshilfe zugute

Ab 18.00 Uhr wird Ring gesperrt, um sich für die Eröffnung bereit zu halten, die um 21.30 Uhr startet. Zentraler Teil des Auftakts ist der Einzug der 200 Debütanten, deren Auftritt bereits zum sechsten Mal von Benimm-Papst Thomas Schäfer-Elmayer und Dominik Truschner konzipiert wurde. Unter den Jungherren und -damen, die als "Gärtner der Lüste" auftreten werden, ist wie jedes Jahr ein gleichgeschlechtliches Paar, das als Symbol dafür steht, dass weltweit nur rund ein Prozent aller Betroffenen von HIV/Aids homosexuell ist.

Die Einnahmen des Life Balls und der Randveranstaltungen kommen der Aidshilfe zugute. Ein Viertel wird heimischen Organisatoren zugesprochen, die restlichen drei Viertel bekommen internationale Projekte wie die "Clinton Health Access Initiative" (CHAI), "The Foundation for Aids Research" (amfAR) oder die "Elton John Aids Foundation" (EJAF).

Moderiert wird die Show von Kabarettist Thomas Stipsits und Schauspieler Manuel Rubey. Die Show wird ab 20.15 Uhr vom ORF live übertragen, Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider führen durch die Sendung.