Erstellt am 24. Mai 2016, 16:18

von APA/Red

27-jährigen in Kofferraum gesteckt und entführt. Ein 27-jähriger Kärntner ist am Dienstagvormittag Opfer einer Entführung geworden.

Autohändler in Wernberg entführt  |  NOEN, APA

 Laut Polizei wurde der Gebrauchtwagenhändler von drei Männern in seinem Geschäft niedergeschlagen, gefesselt und in den Kofferraum seines eigenen Autos gesteckt. Nach wenigen Kilometern Fahrt ließen die Täter das Auto stehen und flüchteten - der verletzte Mann konnte sich befreien. 

Die Tat hatte sich gegen 9.00 Uhr ereignet. Augenzeugen gab es keine - die Polizei hatte nur die Aussage des Opfers vorliegen. Laut seinen Angaben sind die drei mit Pistolen bewaffneten Täter 1,80 Meter groß und zwischen 30 und 35 Jahre alt. Die Polizei fahndete am Dienstagnachmittag nach einem weißen Kastenwagen mit rumänischem Kennzeichen.

Nachdem die Entführer ihr Opfer in den Kofferraum gesteckt hatten, fuhren sie mit dem Fahrzeug ohne Kennzeichen von Wernberg bis nach Velden. Dort ließen sie das Auto in einem Wald in Autobahnnähe stehen und suchten das Weite. Der Mann schaffte es, aus dem Kofferraum zu entkommen - er wurde ärztlich versorgt.

Ein Geschäftspartner des 27-Jährigen hatte einige Zeit nach dem Überfall die Polizei alarmiert. Ihm war aufgefallen, dass der Autohändler längere Zeit weg war - die Polizei entdeckte schließlich das Fahrzeug und das Entführungsopfer. Über die Hintergründe der Tat gab es vorerst keine Informationen.