Erstellt am 04. April 2016, 14:54

von APA/Red

28-Jährige bei Verkehrsunfall getötet. Eine 28 Jahre alte Frau ist Montagfrüh bei einem Verkehrsunfall in der Südoststeiermark getötet worden.

 |  NOEN, APA (LFV)

Der Wagen der Frau war aus unbekannter Ursache ins Schleudern geraten und gegen den Pkw eines Ungarn (38) geprallt. Der Mann und seine Ehefrau (35) wurden schwer verletzt, ein Beifahrer (38) erlitt laut Polizei Verletzungen. Ein weiterer tödlicher Unfall ereignete sich auf der A2 bei Graz.

Die 28-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark war gegen 6.30 Uhr mit ihrem Pkw auf der L216 aus St. Stefan im Rosental kommend in Fahrtrichtung Paldau unterwegs gewesen. Dabei geriet sie auf das rechte Straßenbankett, verlor die Herrschaft über das Auto und stieß frontal gegen den entgegenkommenden Pkw des Ungarn.

Nachfolgende Autofahrer und drei Mitarbeiter der Straßenerhaltung und ein Passant leisteten den Unfallopfern laut Feuerwehr sofort Erste Hilfe. Die 28-Jährige starb dennoch an der Unfallstelle, wie die Polizeiinspektion Feldbach mitteilte. Der 38-Jährige und ein gleichaltriger Beifahrer aus Ungarn wurden ins LKH Feldbach eingeliefert. Die 35-jährige Ehefrau des Lenkers wurde vom Rettungshubschrauber C12 des ÖAMTC ins UKH Graz geflogen.

Motorblock herausgerissen

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, aus einem Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls sogar der Motorblock herausgerissen.

Ein 23 Jahre alter Weststeirer ist am Montag bei einem Auffahrunfall auf der Südautobahn (A2) südlich von Graz getötet worden, teilte die Landespolizeidirektion mit. Der Lenker eines Klein-Lkw krachte in den am Ende eines Staus stehenden Sattelschlepper. Er starb noch an der Unfallstelle.

Ein 31-jähriger Kraftfahrer aus dem Bezirk Spittal/Drau hatte gegen 8.00 Uhr seinen Sattelzug auf der A2 im Bereich der Auffahrt Feldkirchen in Fahrtrichtung Kärnten wegen eines Staus anhalten müssen. Der Weststeirer, der offenbar unaufmerksam gewesen war, prallte ungebremst gegen das Heck des Sattelanhängers und wurde im Wrack eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr Feldkirchen geborgen werden. Der Kärntner Lkw-Lenker blieb unverletzt, so die Autobahnpolizeiinspektion Graz-West.