Erstellt am 18. April 2015, 13:49

29-Jähriger hatte Waffen, Drogen und Feuerwerkskörper im Pkw. Für einen 29-Jährigen aus St. Pölten hat am Samstagvormittag eine Verkehrskontrolle am Autobahnparkplatz in Ansfelden (Bezirk Linz-Land) zu gleich mehreren Anzeigen geführt: Die Polizei stellte bei der Durchsuchung seines Autos verbotene Waffen, Suchtgift und pyrotechnische Gegenstände sicher, berichtete die Oberösterreichische Polizei in einer Aussendung.

Trotz aufrechtem Waffenverbot hatte der Mann eine Stahlrute und ein Messer bei sich. Die zwei Blitzknallkörper und ein Bengale, die im Auto gefunden wurden, stufte ein Polizist, der sich mit Sprengstoff auskennt, als verbotene pyrotechnische Gegenstände ein. Sie wurden dem 29-Jährigen auf der Stelle abgenommen. Er wird wegen Verstöße gegen das Waffen- Suchtmittel- Pyrotechnik- sowie gegen das Kraftfahrgesetz angezeigt.