Erstellt am 11. Juni 2015, 08:40

30 Bienenvölker in OÖ offenbar Opfer von Vandalen. In Aistersheim im Bezirk Grieskirchen dürften rund 30 Bienenvölker Opfer eines Vandalenaktes geworden sein. Der Schaden beträgt rund 11.000 Euro. Die oberösterreichische Polizei vermutet, dass die Insekten mutwillig vergiftet worden sind, wie sie am Donnerstag mitteilte.

 |  NOEN, APA (epa)

Der 53-jährige Imker, dem die betroffenen Stöcke gehören, entdeckte den Schaden am Mittwoch und erstattete Anzeige. Zehn Bienenvölker und die Tiere aus 20 sogenannten Ablegerkästen - also im Aufbau befindliche Völker - waren verendet. Die Ermittler nahmen Proben, um festzustellen, woran die Insekten gestorben sind.