Erstellt am 24. April 2016, 12:47

von APA/Red

31-Jähriger in Wien-Leopoldstadt mit Machete festgenommen. Ein 31-Jähriger hat am Samstagabend in Wien-Leopoldstadt zwei Männer mit einer Machete attackiert. Die Opfer wurden offenbar verletzt und flüchteten. Der Vorfall wurde von einem Polizisten außer Dienst beobachtet. Der unbewaffnete Beamte verfolgte den Täter und rief Verstärkung.

 |  NOEN, LPD-WIEN

 Der 31-Jährige wurde kurz darauf festgenommen. Die Hintergründe der Tat waren völlig unklar. Die Auseinandersetzung fand um 22.15 Uhr in der Oberen Donaustraße statt. Der Täter warf die Machete auf der Flucht weg.

Die Waffe mit 46 Zentimeter langer Klinge wurde später von einem Polizeihund in einem Gebüsch aufgestöbert. Der Festgenommene stritt die Tat ab. Der Mann wurde aber neben dem 36-jährigen Beamten auch von mehreren anderen Zeugen mit der Machete gesehen.

Der wohnungslose Algerier befand sich am Sonntag in Haft. Von den Opfern fehlte jede Spur. "Wir hoffen, dass sie sich noch melden", sagte Polizeisprecher Christoph Pölzl.