Erstellt am 10. Juni 2014, 12:22

35,7 am Pfingstmontag in Innsbruck gemessen. Es war ein heißer Pfingstmontag in Europa: Die höchste Temperatur mit 37 Grad wurde in Strasbourg-Entzheim in Frankreich gemessen. In Österreich erreichte die Quecksilbersäule in Innsbruck mit 35,7 Grad die rot-weiß-rote Bestmarke.

Das geht aus einer Auflistung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hervor. Ein paar ausgewählte Beispiele: In Deutschland war es in der Stadt Lahr im Schwarzwald mit 36,6 Grad am heißesten.

In Spanien führte Lleida in Katalonien mit 36,8 Grad die Landeshitparade der Temperaturen an, in der Schweiz Sion mit 36,2 Grad. In Weitra und Lunz am See in Niederösterreich war es mit 30,1 Grad noch fast erfrischend.