Erstellt am 22. April 2015, 09:25

von APA/Red

58-Jähriger Oberösterreicher starb bei Wohnhausbrand. Ein 58-Jähriger ist am Mittwoch bei einem Wohnhausbrand in Schwanenstadt ums Leben gekommen.

 |  NOEN, RK NÖ/Moser

Der Mann wohnte im ersten Stock eines Einfamilienhauses. Seine Eltern, die im Erdgeschoß leben, alarmierten gegen 4.00 Uhr die Feuerwehr, berichtete Polizeikommandant Walter Pfeiffer.

Zwei Atemschutztrupps gingen in das in Vollbrand stehende Obergeschoß und bargen den am Boden liegenden Mann. Er wurde der Rettung übergeben, die aber nur noch seinen Tod feststellen konnte. Das Feuer war offenbar in einem Raum im ersten Stock ausgebrochen. Experten waren am Mittwochvormittag dabei, die Brandursache zu klären. Die Etage war stark verrußt und nicht bewohnbar.

Die Eltern des Opfers wurden nicht verletzt und psychologisch betreut. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf das Dach des Hauses. Bis in den Morgen waren auch Glutnester gelöscht. 25 bis 30 Leute mit drei Fahrzeugen standen im Einsatz, so der Kommandant.