Erstellt am 24. Mai 2014, 22:02

von APA/Red

6,4 Millionen Österreicher zur Wahl aufgerufen. Mehr als 6,4 Millionen wahlberechtigte Österreicher sind am Sonntag zur Stimmabgabe bei der EU-Wahl aufgerufen.

 |  NOEN, EPA/PATRICK SEEGER (APA)
Die ersten der rund 9.000 Wahllokale öffnen um 6.00 Uhr, die meisten sperren zwischen 7.00 und 8.00 Uhr auf. Die letzten Wahllokale schließen um 17.00 Uhr, ab dann werden erste Hochrechnungen veröffentlicht.

Das vorläufige Endergebnis wird Innenministerin Johanna Mikl-Leitner erst um 23.00 Uhr bekannt geben, da vor dem Wahlschluss in Italien keine Gesamtergebnisse verkündet werden dürfen. Die APA wird aber schon gegen 20.00 Uhr ein "inoffizielles" Endergebnis veröffentlichen.

Bei der letzten EU-Wahl vom 7. Juni 2009 kam die ÖVP mit 29,98 Prozent auf Platz eins - vor der SPÖ mit 23,74 Prozent. Die FPÖ erreichte 12,71, die Grünen 9,93 Prozent. Das BZÖ zog mit 4,58 Prozent nach dem Inkrafttreten des Lissabon-Vertrags 2011 doch noch in das EU-Parlament ein.

Die heuer nicht mehr kandidierende Liste von Hans-Peter Martin erreichte 2009 17,67 Prozent. Noch nicht angetreten waren damals die vor der letzten Nationalratswahl neu gegründeten NEOS. Ihr Glück versuchen heuer auch das neu gegründete Wahlbündnis Europa Anders und die Listen REKOS von Ewald Stadler und EU-Stopp.