Erstellt am 21. Februar 2015, 10:33

von APA/Red

Verirrter Hund von Autobahn gerettet. Ein kleiner Hund, der sich auf die Autobahn verirrt hatte, sorgte am Freitagvormittag bei Mondsee für eine kurze Sperre der A1.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)

Das Tier war Beamten der Polizeiinspektion Seewalchen nach der Anschlussstelle Mondsee am Pannenstreifen in Fahrtrichtung Wien aufgefallen. Der Hund - ein Malteser - ließ sich zuerst nicht einfangen und lief entgegen der Fahrtrichtung davon.

Nach zwei Kilometern überquerte er die Fahrbahn und irrte auf dem Mittelstreifen herum, teilte die Polizei mit. Nach der Sperre der Fahrbahn in Richtung Wien konnte das Tier mit Unterstützung einer Autofahrerin unverletzt eingefangen und gerettet werden. Die Tierrettung Oberwang betreute den kleinen Ausreißer, der von seinen Besitzern aus Mondsee abgeholt wurde.