Erstellt am 15. Dezember 2015, 13:35

von APA/Red

Ab Freitag fahren wieder alle Züge nach Deutschland. Rechtzeitig vor der Weihnachts-Reisewelle werden ab kommenden Freitag, den 18. Dezember, alle über Salzburg geführten Fernverkehrszüge zwischen Österreich und München wieder regulär fahren.

Wie die ÖBB am Dienstag mitteilten, können Kunden nach mehrmonatigen Einschränkungen durch den Flüchtlingszustrom nun auch die täglichen EC-Züge aus Klagenfurt, Graz oder Linz durchgehend nutzen.

Die weiterhin aufrechten Ausweiskontrollen durch die deutsche Behörden findet bei diesen Verbindungen im Zug statt, weil die Züge in Salzburg ohnehin planmäßig 15 Minuten halten. "Kunden müssen also nicht umsteigen", sagte ÖBB-Sprecher Rene Zumtobel. Bei Reisen mit den Railjet-Zügen von Budapest über Wien nach München sei in Salzburg aber nach wie vor ein kurzer Umstieg notwendig. "Die Weiterfahrt nach München verzögert sich aufgrund der bisherigen Erfahrungen nur minimal um wenige Minuten."

Planmäßig fahren ab 18. Dezember auch erstmals wieder die Nachtzugverbindungen von Budapest, Zagreb und Venedig über Salzburg nach München (sowie umgekehrt). Die Kontrollen der Behörden finden auch hier im Zug statt. Laut ÖBB stehen damit erstmals seit der Unterbrechung vor drei Monaten wieder alle Zugverbindungen zwischen Österreich und Deutschland zur Verfügung. Die Bundesbahnen ersuchen alle Reisenden, bei Fahrten nach Deutschland unbedingt gültige Reisedokumente mit sich zu führen.