Erstellt am 19. Oktober 2014, 18:50

von Christian Feigl

Vater und Sohn sterben bei Ausflugsdrama. Zu einer Tragödie kam es am Sonntagnachmittag auf der Hohen Wand: Am sogenannten Springlessteig stürzte der Vater vor den Augen der Mutter mit zwei Kindern ab.

Hohe Wand  |  NOEN, Franz Baldauf
Wie es zu dem Unglück kommen beim Abstieg gegen 14.30 Uhr konnte, ist noch unklar: Offenbar war der ältere Sohn plötzlich abgerutscht. Der Vater – er trug seinen zweiten Buben in einer Rückentrage – wollte das Kind noch ergreifen, bekam jedoch selbst das Übergewicht.

Alle stürzten in die Tiefe. Der Vater und ein Bub erlitten tödliche Verletzungen, ein Kind wurde mit schweren Verletzungen in ein Wiener Spital geflogen. Die Mutter erlitt einen schweren Schock und wurde vom Akutteam des Roten Kreuzes betreut.

"Sehr belastender Einsatz" für Bergrettung

Bei der Bergung halfen ein zufällig anwesender Notarzt und die Hubschrauber C3 und C9. Die Bergung der Toten nahm der BMI-Hubschrauber vor. "Die Zusammenarbeit mit den Einsatzorganisationen funktionierte hervorragend", bedankte sich Bergrettungs-Einsatzleiter Martin Gurdet laut Aussendung und berichtete von einem sehr belastenden Einsatz, der kurz nach 18.17 Uhr endete.

Allgemein gilt der Springelssteig als sehr leichter Klettersteig zum Hubertushaus.
 
Näheres am Montag in der Printausgabe der NÖN Neunkirchen.