Erstellt am 15. Mai 2015, 15:35

von APA/Red

Nachtanken wieder erlaubt. Mit einer Reihe von Änderungen soll die Formel 1 künftig attraktiver werden. Nach einem Treffen der sogenannten Strategiegruppe am Donnerstag in Biggin Hill in Englands wurden einige geplante Neuerungen für die Königsklasse des Motorsports bekanntgegeben.

So soll es ab kommender Saison mehr Freiheit bei der Reifenwahl geben. Ab 2017 soll das Nachtanken während der Rennen wieder erlaubt sein.

In der laufenden Saison wird es in Sachen Motoren keine Änderung geben. Die Strategiegruppe bestätigte, dass unverändert nur vier Motoren eingesetzt werden dürfen. Wer mehr Antriebseinheiten einsetzt, wird mit Rückversetzung in der Startaufstellung bestraft.

Dies betrifft vor allem die Kunden von Renault. Sämtliche vier Fahrer von Red Bull (Daniel Ricciardo, Daniil Kwjat) und Toro Rosso (Max Verstappen, Carlos Sainz) haben beim letzten Rennen am vergangenen Sonntag in Barcelona bereits ihr viertes Renault-Triebwerk bekommen. Um die Regel zu ändern, hätte es Einstimmigkeit gebraucht.