Erstellt am 13. April 2014, 06:33

Aich/Dob glich in AVL-Finalserie gegen Tirol aus. Titelverteidiger Aich/Dob hat im Finale der Austrian Volley League gegen Hypo Tirol den Ausgleich geschafft.

Die Kärntner besiegten die favorisierten Tiroler am Samstag im zweiten Spiel der "Best-of-seven"-Serie vor Heimpublikum nach hartem Kampf 3:2 (-24,37,21,-27,13). Das erste Spiel hatte der Meister am Mittwoch auswärts klar mit 0:3 verloren. Das nächste Match folgt am Mittwoch in Innsbruck.

Erster Saisonerfolg gegen Vizemeister

In Bleiburg gelang Aich/Dob nach mehr als drei Stunden Spielzeit der erste Saisonerfolg gegen den Vizemeister. Nach knapp verlorenem ersten Satz entschieden die Kärntner die Nervenschlacht im zweiten Durchgang nach zahlreichen Satzbällen auf beiden Seiten für sich.

Der dritte Durchgang ging ebenfalls an die Heimischen und im vierten schien die Entscheidung schon gefallen. Tirol wehrte aber einen Matchball ab und rettete sich noch in den Entscheidungssatz. Dieser ging aber nach klarer Führung mit 15:13 knapp an die Kärntner.