Erstellt am 18. März 2016, 12:42

von APA/Red

Alaba verlängert beim FC Bayern bis 2021. Der FC Bayern hat am Freitag die Vertragsverlängerung mit David Alaba bis Juni 2021 bestätigt.

Ohne Ablösesumme kein Vereinswechsel  |  NOEN, APA (AFP)

Schon zuvor war durchgesickert, dass der deutsche Fußball-Rekordmeister weiter mit dem ÖFB-Teamspieler plant, der als ein Lieblingsspieler des scheidenden Trainers Pep Guardiola gilt. "Ich bin stolz, dass ich weiterhin bei meinem Club spielen werde", sagte Alaba. 

"Beim FC Bayern bin ich groß geworden, habe ich unglaublich tolle Momente erleben dürfen, und wir alle sind hungrig, den bisherigen Titeln noch weitere folgen zu lassen", so Alaba, der in den vergangenen Tagen im Mittelpunkt zahlreicher Gerüchte gestanden war. So hatte es geheißen, der Wiener könnte Guardiola im Sommer zu Manchester City folgen, wo der Katalane das Traineramt übernimmt. In spanischen Medien war zudem von einem heftigen Werben des FC Barcelona zu lesen gewesen.

Nun beendete der 23-Jährige selbst die Spekulationen und setzte seine Unterschrift unter den neuen Kontrakt, der bis zum 30. Juni 2021 läuft. Der ursprüngliche Vertrag hätte am Ende der Saison 2018 seine Gültigkeit verloren, finanzielle Details wurden nicht bekanntgegeben. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge freut die Verlängerung besonders. "Er ist ein Eigengewächs des FC Bayern", sagte der langjährige Bayern-Spitzenfunktionär.

Rummenigge bezeichnete den Österreichs Fußballer der Jahre 2011 bis 2015 als einen jener Spieler, "die unserer Mannschaft heute ihr Gesicht geben. Seine Art zu spielen, aber auch sein Auftreten außerhalb des Platzes verkörpern den FC Bayern. Er wird auch in den kommenden Jahren einer der Eckpfeiler unserer Mannschaft sein", wurde der Vorstandsvorsitzende in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

"Ich bin sehr zufrieden für den FC Bayern mit dieser Verlängerung", kommentierte Guardiola am Freitag. Auf dem Rasen hat Alaba, der seit 2008 an der Säbener Straße ein und ausgeht und nur in der Rückrunde 2011 an Hoffenheim verliehen war, unterschiedliche Rollen zur Zufriedenheit des Spaniers bekleidet. Neben der linken Verteidiger-Position kam der Leistungsträger auch im linken sowie im zentralen Mittelfeld, wo er im ÖFB-Team gesetzt ist, und aufgrund von Verletzungsproblemen zuletzt sogar häufig als Innenverteidiger zum Einsatz.

"Es freut uns, dass wir diesen wichtigen Vertrag nun so zügig und langfristig unterzeichnen konnten", meinte auch Rummenigge-Stellvertreter Jan-Christian Dreesen. Zum Kern des zukünftigen Bayern-Teams unter Guardiola-Nachfolger Carlo Ancelotti sei damit ein weiterer Fixpunkt hinzugekommen. Thomas Müller, Jerome Boateng, Javi Martinez und Thiago haben bereits Verträge bis 2021 unterzeichnet. Die Verlängerung mit Torhüter Manuel Neuer soll ebenfalls bald unter Dach und Fach sein.