Erstellt am 22. Juli 2016, 19:15

von APA Red

"Akute Terrorlage" in München: Sieben Tote. In der bayerischen Metropole München hat sich am Freitagabend offenbar ein Terroranschlag ereignet.

 |  dpa

Die Polizei sprach nach einer Schießerei in einem Einkaufszentrum mit sechs Toten von einer "akuten Terrorlage".

Drei Täter seien mit "Langwaffen" auf der Flucht. Die Schießerei hatte gegen 18.00 Uhr bei einem Fast-Food-Restaurant im Olympia-Einkaufszentrum außerhalb des Stadtzentrums begonnen.

Polizei: "Meidet die Öffentlichkeit"

Die Stadtbehörden riefen eine "Amoklage" in München aus, die Bewohner wurden aufgefordert, in ihren Wohnungen zu bleiben. Mehrere Polizeihubschrauber kreisen über München.

Aus einem der Helikopter über dem Olympia-Einkaufszentrum spähte ein Scharfschütze. Polizeieinheiten aus ganz Südbayern strömten in die Stadt. Zahlreiche Verkehrsachsen im Norden Münchens wurden abgeriegelt.

Hauptbahnhof evakuiert

Das öffentliche Leben in München kam in kürzester Zeit völlig zum Erliegen. "Meidet die Öffentlichkeit", forderte die Polizei die Münchner auf.

Taxifahrer erhielten die Aufforderung, keine Fahrgäste mitzunehmen. In der Millionenstadt wurde der gesamte öffentliche Nahverkehr eingestellt, der Hauptbahnhof wurde evakuiert. Nach der Sperrung des Bahnhofs flüchteten Menschen in Panik über Bahngleise, wie Augenzeugen berichteten.