Erstellt am 10. Mai 2015, 16:17

Asafa Powell lief 100 m in Kingston in 9,84 Sekunden. Mit 9,84 Sekunden hat Sprinter Asafa Powell eine neue Jahresweltbestzeit über 100 m aufgestellt. Der frühere Weltrekordler verwies als Lokalmatador beim Meeting in Kingston auf Jamaika den US-Amerikaner Ryan Bailey (9,93) und seinen Landsmann Nesta Carter (9,98) auf die weiteren Plätze. Es war für den 32-jährigen Powell seine schnellste Zeit seit vier Jahren.

"Ich hatte ein Gefühl der Leichtigkeit in diesem Rennen, ich habe mich gut gefühlt und bin sehr glücklich. Das Publikum war wunderbar und hat mir gezeigt, dass es schätzt, was ich gezeigt habe", meinte Powell, der 2013/2014 sechs Monate wegen Doping gesperrt gewesen ist. Seine Topzeit ist im Vorfeld der Peking-WM im August eine Kampfansage an Superstar Usain Bolt.

Weitere vier Jahresweltbestleistungen erzielten US-Olympiasiegerin Sanya Richards-Ross über 400 m (49,95 Sek.), Shaunae Miller von den Bahamas über 200 m (22,14), Jasmin Stowers über 100 m Hürden (12,39.) und ihr US-Landsmann Aleec Harris über 110 m Hürden (13,16).

Schnelle Zeiten lieferten außerdem Nickel Ashmeade (JAM) über 200 m (20,25 Sek.) und Elaine Thompson (JAM) über 100 m (10,97) ab. Trotz Nennung nicht am Start war Tyson Gay (USA).