Erstellt am 25. Juli 2015, 09:59

Autofahrer schlug mit Holzstange auf Kontrahenten ein. Zu einem brutalen Übergriff auf einen Autofahrer ist es am Freitag in einer Warteschlange vor einem Imbiss-Lokal in Zell am See gekommen. Nachdem ein ungeduldiger Lenker mehrmals aufs Gas gestiegen war und den Motor seines Pkw aufheulen ließ, stieg ein anderer Autofahrer aus und stellte den Mann zur Rede. Dieser brach eine Begrenzungstange aus Holz ab und schlug auf den Pinzgauer ein.

 |  NOEN, APA (Archiv/Pfarrhofer)

Das Opfer, ein 52-jähriger Mann aus Taxenbach, wurde verletzt. Er musste vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Zell am See gebracht werden. Der Täter wurde von der Polizei noch nicht ausgeforscht. "Es gibt allerdings mehrere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben machten", erklärte Polizei-Sprecherin Eva Wenzl am Samstag auf Anfrage der APA. "Der Mann wurde noch nicht identifiziert. Die Ermittlungen laufen."