Erstellt am 12. Mai 2014, 14:32

Bahnverkehr im Ennstal blockiert. Eine Hangrutschung blockierte seit Sonntag die Ennstalstrecke zwischen Haus und Schladming.

Von den ÖBB wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, der Fernverkehr wurde teilweise weiträumig über die Pyhrnstrecke umgeleitet. Wie die ÖBB mitteilten, sei die Sperre zur Mittagszeit wieder aufgehoben worden. Mit kleineren Verzögerungen im Zugsverkehr sei allerdings noch zu rechnen, so ein Sprecher.

Wie ÖBB-Sprecher Christoph Posch Montagvormittag sagte, sei der Erdrutsch durch den Bruch einer Wasserversorgungsleitung ausgelöst worden. Einen unmittelbaren Zusammenhang mit dem Starkregen vom Sonntag gibt es nicht. Die Erdmassen, die auf die Bahntrasse rutschten, konnten mittlerweile entfernt werden.