Erstellt am 31. August 2016, 22:19

ÖBV-Team mit Sieg in EM-Quali gestartet. Österreichs Basketball-Herren ist ein optimaler Start in die EM-Qualifikation (Gruppe B) gelungen. Das ÖBV-Team feierte am Mittwochabend in Leiden ein 75:72 (43:34) gegen die Niederlande. Rasid Mahalbasic (15), Thomas Schreiner (13), Max Hopfgartner (11) und Anton Maresch (10) waren die erfolgreichsten rot-weiß-roten Scorer.

 |  APA (Symbolbild)

Die Mannschaft von Kestutis Kemzura legte mit einem starken zweiten Viertel den Grundstein zu dem Auswärtserfolg. Die Österreicher verwandelten ein 18:20 nach zehn Minuten in ein 43:34 aus ihrer Sicht zur Halbzeit. Einen großen Beitrag dazu leistete Max Hopfgartner mit elf Punkten, wobei der Salzburger bei drei Versuchen aus der Distanz ebenso oft erfolgreich war. Er hatte damit bereits zur Pause ein persönliches Highscore im Nationalteam verbucht.

Abschütteln ließen sich die Niederländer, EM-Teilnehmer im vergangenen Jahr, freilich nicht. Nur zweieinhalb Minuten nach der Halbzeit musste Kemzura zur Auszeit bitten. Die Gastgeber waren nach einem 8:0-Run auf zwei Punkte (45:43 aus rot-weiß-roter Sicht) herangekommen. Die kurze Besprechung zeigte Wirkung. Nach 30 Minuten hieß es 57:49 für die ÖBV-Auswahl.

Der immer stärker werdende Kapitän Schreiner brachte Österreich wieder zweistellig voran (60:49/33.), Enis Murati, der den Platz des eingebürgerten Österreichers eingenommen hatte (nur einer darf in Bewerbspielen dabei sein, womit Joey Shaw zuschauen musste) legte ebenfalls aus der Distanz nach. Aber selbst nach einem 65:52 (34.) wurde es noch einmal so richtig eng. 73:69 lautete der Stand bei noch 65 Sekunden auf der Uhr. Aber die Österreicher blieben konzentriert und brachten den wichtigen Erfolg trotz eines "Dreiers" der Gastgeber drei Sekunden vor dem Ende über die Distanz.

In der Parallelbegegnung der Gruppe B setzte sich Deutschland erwartungsgemäß gegen Dänemark durch. Die DBB-Auswahl gewann in Kiel 101:74 (52:38). Am Samstag (20.20 Uhr, Multiversum Schwechat, ORF Sport + live) trifft Österreich im großen Schlager auf die deutsche Mannschaft.