Erstellt am 27. September 2014, 21:27

von APA/Red

Bayern in Köln souverän - Schalke besiegt Dortmund. Bayern München hat das Gastspiel bei Aufsteiger 1. FC Köln am Samstag souverän absolviert. Der Rekordmeister siegte in der 6. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga gegen die Truppe von Cheftrainer Peter Stöger ungefährdet 2:0.

Borussia Mönchengladbach kletterte dank eines 2:1-Auswärtserfolgs gegen Aufsteiger SC Paderborn auf Rang zwei.

Bayer Leverkusen kam in Freiburg nicht über ein 0:0 hinaus und rutschte auf Platz drei zurück. Schalke 04 entschied das prestigeträchtige Ruhrpottderby zu Hause gegen Borussia Dortmund mit 2:1 für sich. Dem VfB Stuttgart gelang mit einem 1:0 daheim gegen Hannover der erste Saisonsieg. Werder Bremen ist nach einem 1:2 in Wolfsburg auf den vorletzen Tabellenplatz abgerutscht.

Die Bayern waren für die Kölner eine Nummer zu groß. Vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften RheinEnergie-Stadion feierten die Münchner eine gelungene Generalprobe fürs Champions-League-Auswärtsspiel am Dienstag gegen ZSKA Moskau. Mario Götze (19.) und der von David Alaba bedrängte Kölner Daniel Halfar mit einem Eigentor (66.) sorgten für die Treffer. Die Bayern feierten den ersten Auswärtssieg der Saison und führen zwei Punkte vor Gladbach die Tabelle an.

Dortmund weiter auf Talfahrt

Mit der Niederlage im Revierderby gegen Schalke setzte Dortmund seine Talfahrt fort. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp musste den ungeliebten Rivalen angesichts des dritten sieglosen Spiels in Folge in der Tabelle sogar vorbeiziehen lassen. Vor 61.153 Zuschauern in der Veltins-Arena gingen die Schalker durch Joel Matip (10.) und Eric Maxim Choupo-Moting (23.) 2:0 in Führung, Pierre-Emerick Aubameyang (26.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

ÖFB-Teamspieler Christian Fuchs wurde bei den Schalkern in der 71. Minute eingewechselt. Martin Stranzl führte Gladbach in Paderborn als Kapitän aufs Feld. Patrick Herrmann (8.) und Raffael (14.) sorgten mit ihren frühen Treffern dafür, dass die Borussia auch im zehnten Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage blieb. Paderborn traf durch Jens Wemmer (70.).

Den Stuttgartern gelang Hannover der erste Heimsieg seit mehr als fünf Monaten. Das Goldtor gelang Innenverteidiger Daniel Schwaab (69.). Florian Klein spielte beim VfB einmal mehr durch, Martin Harnik war neuerlich nur Ersatz.

Prödl und Junuzovic noch ohne Saisonsieg

Leverkusen mit Ex-Salzburg-Trainer Roger Schmidt musste in Freiburg nach Gelb-Rot für Emir Spahic (28.) lange in Unterzahl spielen, traf aber zweimal die Latte. Bei den Freiburgern musste im Finish mit Pavel Krmas ebenfalls ein Akteur mit Gelb-Rot vorzeitig vom Rasen (78.).

Die ÖFB-Teamspieler Sebastian Prödl und Zlatko Junuzovic müssen mit Werder Bremen weiter auf ihren ersten Saisonsieg in der deutschen Fußball-Bundesliga warten. Die Bremer unterlagen am Samstagabend in Wolfsburg mit 1:2 und rutschten auf den vorletzten Tabellenplatz zurück. Nach sechs Runden stehen drei Remis und drei Niederlagen zu Buche.

Die Wolfsburger Tore erzielten Ricardo Rodriguez (15.) und Ivica Olic (57.). Der erst 19 Jahre alte Marnon Busch hatte zwischenzeitlich für Werder ausgeglichen (37.). Prödl führte die Bremer als Kapitän aufs Feld, spielte in der Innenverteidigung ebenso durch wie Junuzovic im zentralen Mittelfeld. Ein Prödl-Schuss von der Strafraumgrenze ging knapp am Tor vorbei (71.).