Erstellt am 30. August 2014, 09:33

Bergsteigerinnen und Hund geborgen. Einen ungewöhnlichen Einsatz absolvierte die Crew des ÖAMTC-Notarzthubschraubers Christophorus 14 gemeinsam mit dem Wirt der Simonyhütte am Freitag: Es galt, zwei Bergsteigerinnen, die mit ihrem Berner Sennenhund unabsichtlich in den anspruchsvollen Wildkar-Klettersteig geraten waren, zu retten.

 |  NOEN, ÖAMTC
Die beiden Oberösterreicherinnen wollten vom Ochsenkogel zur Simonyhütte wandern. Bei einer Weggabelung wählten sie allerdings die falsche Abzweigung, und landeten in ausgesetztem Felsgelände. Ohne Klettersteigset, dafür mit Hund, konnten die beiden im Wildkar-Klettersteig nicht mehr weiter. Gegen 14 Uhr setzten sie einen Notruf ab, das Christophorus 14-Team wurde alarmiert.
 
Mittlerweile war der Hund bereits sehr nervös und unruhig geworden. „Um die Lage zu entschärfen, mussten wir also zunächst ihn ausfliegen“, schildert Cpt. Robert Schornsteiner die brenzlige Situation. Dazu holte der ÖAMTC-Hubschrauber den Hüttenwirt und Bergretter Christoph Mitterer, der dem Berner Sennenhund einen Tragegurt aus Seilen anlegte. Nachdem der Hund bei der Simonyhütte abgesetzt worden war, konnten die beiden Bergsteigerinnen und der Wirt per Tauflug in Sicherheit gebracht werden.