Erstellt am 01. Dezember 2014, 10:57

In Tirol vermisste Wanderer tot aufgefunden. Zwei in Tirol vermisste Wanderer sind am Montag tot aufgefunden worden. Zunächst fanden die Rettungskräfte am Vormittag den 57-jährigen Mann im alpinen Gelände zwischen Scharnitz und Giessenbach.

Die beiden wurden im Zuge einer groß angelegten Suchaktion am Montagvormittag in steilem, felsigen Gelände zwischen Scharnitz und Giessenbach im Bezirk Innsbruck Land gefunden. Die beiden Tiroler waren auf einem Steig unterwegs. Weshalb sie tödlich verunglückt sind, blieb vorerst unklar.

Obduktion wurde angeordnet

Eine gerichtliche Obduktion wurde angeordnet, teilte die Polizei mit. Vater und Tochter waren am Sonntag von Scharnitz (Bezirk Innsbruck Land) aus zu einer Bergtour Richtung Ahrnspitze aufgebrochen. Die Tiroler wollten gegen 16.00 Uhr wieder im Tal sein. Nachdem sie nicht rechtzeitig zurückkamen, schlug die Ehefrau Alarm.

Die Bergrettungen Scharnitz, Leutasch und Seefeld, ein Hubschrauber des Innenministeriums sowie Alpinpolizisten suchten daraufhin nach den Vermissten. In der Nacht auf Montag musste die Suchaktion schließlich unterbrochen werden.

Handy-Ortung erfolgreich

Montagfrüh wurde sie wieder aufgenommen. Spezialisten des Innenministeriums gelang es, das Handy des Mannes zu orten. Gegen 8.00 Uhr wurde der 57-Jährige tot aufgefunden. Rund zwei Stunden später entdeckten die Retter rund 200 Meter von ihm entfernt die Leiche der 27-jährigen Tochter.