Emmersdorf an der Donau

Erstellt am 10. November 2016, 07:54

von Redaktion noen.at

Alko-Lenker verursacht Unfall: Zweijährige verletzt. Lenker eines Klein-Lkws war mit 2,3 Promille unterwegs - im Ortsgebiet von Urfahr (Bezirk Melk) krachte er gegen das Heck des vor ihm fahrenden Fahrzeuges.

Eine 26-jährige Frau aus dem Bezirk Melk war gemeinsam mit ihrer zweijährigen Tochter, die im Kindersitz auf der Rückbank des Autos saß, am Mittwoch-Nachmittag in Richtung Emmersdorf unterwegs. Im Ortsgebiet von Urfahr wollte sie rechts abbiegen, setzte den Blinker und verringerte ihre Fahrgeschwindigkeit.

Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Melk, der mit einem Klein-Lkw unmittelbar hinter der 26-Jährigen fuhr, registrierte das Bremsmanöver zu spät und krachte in das Heck des Fahrzeuges. Die Lenkerin und ihr Kind mussten mit leichten Verletzungen von der Rettung in das Landesklinikum Melk eingeliefert werden - nach ambulanter Behandlung konnten beide in häusliche Pflege entlassen werden.

Der 43-Jährige musste sich einem Alkotest unterziehen,  der einen Wert von 2,3 Promille Atemalkoholgehalt ergab. Der Führerschein des Mannes wurde am Unfallort abgenommen.