Erstellt am 11. Juni 2015, 06:18

Bilderberg-Treffen behandelt Themen "von globaler Relevanz". Unter starken Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Donnerstag die 63. Bilderberg-Konferenz in Telfs. Bis zum 14. Juni wollen sich rund 140 politische Entscheidungsträger, Firmenchefs und Experten aus 22 Ländern über Themen "von globaler Relevanz" austauschen. Über die konkreten Inhalte der Gespräche dringt wenig an die Öffentlichkeit. Bis zu 2.100 Polizisten sind im Einsatz.

 |  NOEN, APA

Erwartet wurden u.a. Bundespräsident Heinz Fischer, die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen oder NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Die Gegner der Veranstaltung haben Kundgebungen angekündigt. Seit Dienstag gilt ein verordnetes "Platzverbot" rund um den Tagungsort, das auf einem Hochplateau im Ortsteil Buchen gelegene Interalpenhotel. Seit Mittwoch gibt es zudem Einschränkungen für den Flugverkehr.