Erstellt am 05. Januar 2015, 22:00

von APA Red

Black Wings schlugen Capitals 5:1. Die Black Wings Linz haben ihre Rolle als erster Jäger von Spitzenreiter Red Bull Salzburg in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) am Montag unterstrichen.

Die Linzer besiegten die Vienna Capitals im Verfolgerduell zu Hause trotz Rückstandes mit 5:1 und liegen nun sechs Punkte hinter Salzburg. Die drittplatzierten Wiener kassierten im zweiten Spiel des Jahres 2015 die zweite Niederlage.

Schon am Neujahrstag war Wien bei den Graz 99ers 1:4 unterlegen. Linz präsentierte sich erneut als die deutlich effizientere Mannschaft. Der Führungstreffer durch Dustin Sylvester (14.) war für die Caps zu wenig. Fabio Hofer (24.) und Brad Moran (39./PP) drehten die Partie im Mitteldrittel, ehe im Schlussabschnitt Matthias Iberer (45.), Rob Hisey (49.) und Jason Ulmer (56.) für klare Verhältnisse sorgten.

Für die Linzer war es der vierte Sieg in den vergangenen fünf Partien. Den Capitals dagegen fehlen bereits elf Punkte auf Leader Salzburg. Bereits am Donnerstag bietet sich aber die Chance zur Revanche, wenn Linz in Wien gastiert. Davor müssen die Salzburg-Verfolger am Dienstag aber noch gegen die Kärntner Clubs antreten: Die Capitals empfangen den VSV, Linz trifft auswärts auf den KAC.

Letzterer darf sich zumindest noch theoretische Hoffnungen auf ein Ticket für die Platzierungsrunde und damit die vorzeitige Viertelfinal-Qualifikation machen. Der Sechste Fehervar unterlag in Dornbirn mit 1:4. Dornbirn zog nach Punkten mit dem neuntplatzierten KAC gleich. Beiden Teams fehlen sieben Zähler auf die Ungarn. Neun Runden sind im Grunddurchgang noch zu spielen - die erste davon am Dreikönigstag.