Erstellt am 22. August 2015, 11:31

von APA Red

Brand in Wohnblock: 23 Bewohner evakuiert. In einem Wohnblock in der Linzer Pillweinstraße ist am Freitagabend ein Brand ausgebrochen. Ein Zündler dürfte eine im Keller stehende Couch angezündet haben.

 |  NOEN, APA (Webpic)

Weil sich der starke Rauch durch das Stiegenhaus im ganzen Haus verteilte, musste die Feuerwehr insgesamt 23 Personen aus dem Gebäude evakuieren. Verletzt wurde niemand, die Rettung brachte allerdings zwei Bewohner zur Kontrolle ins Spital.

Wie die Feuerwehr berichtete, ging der Alarm kurz nach 20.00 Uhr ein. "Wie wir angekommen sind, waren Stiegenhaus und Keller stark verraucht. Die Bewohner konnten nicht mehr flüchten und waren sehr nervös, also haben wir uns zur Evakuierung entschlossen", sagte Einsatzleiter Andreas Ilk am Samstag zur APA.

Die Menschen wurden mit Leitern in den Innenhof gebracht oder mit Fluchtfiltermasken und Atemschutzgeräten über das Stiegenhaus ins Freie geleitet.

"Weil wir mit der Wärmebildkamera den Brandherd rasch lokalisiert haben, konnte die Couch schnell gelöscht werden. Nach fünf bis zehn Minuten war das Stiegenhaus wieder rauchfrei", berichtete Ilk. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr standen mit insgesamt 29 Mann und sieben Fahrzeugen im Einsatz. Die Polizei hat unterdessen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.