Erstellt am 15. Mai 2014, 12:21

von APA Red

Bub trennte sich Zeigefinger ab. Ein Siebenjähriger hat sich in Königswiesen mit einem Bohrer den rechten Zeigefinger komplett abgetrennt.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 16.00 Uhr im landwirtschaftlichen Anwesen seiner Eltern im Bezirk Freistadt, hieß es in einer Presseaussendung der Polizei. Die Ärzte im Linzer Unfallkrankenhaus konnten den Finger nicht mehr retten, wie sie am Donnerstag mitteilten.

Während der 63-jährige Altbauer rund um den Bauernhof kleinere Arbeiten erledigte, ging der Bub in die Garage. Er schaltete dort eine Standbohrmaschine ein, um ein Holzstück zu bearbeiten. Dabei passierte der Unfall. Der Notarzthubschrauber flog den Verletzten in das Linzer Unfallkrankenhaus.

Weil der Zeigefinger so stark zerstört war, konnten ihn die Ärzte aber nicht mehr retten. Der Zustand des Siebenjährigen sei den Umständen entsprechend gut.