Erstellt am 05. Februar 2016, 10:37

Bub von Hund in Kopf und Hals gebissen. Ein Neunjähriger ist am Donnerstag in der Weststeiermark auf dem Heimweg von der Schule von einem Schäferhund gebissen und schwer verletzt worden.

 |  NOEN, APA (Archiv/Schneider)

Der Bub kennt den frei herumlaufenden Vierbeiner und hatte ihn deswegen umarmt. Plötzlich biss das Tier dem Kind nahe des rechten Ohres in den Kopf und Hals. Der Kleine wurde in das LKH Graz geflogen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der Schüler war gemeinsam mit anderen Kindern kurz vor 13.50 Uhr in Mooskirchen im Bezirk Voitsberg zu Fuß in Richtung seines Elternhauses unterwegs. Dabei begegneten sie etwa 100 Meter von der Bushaltestelle entfernt dem Schäferhund, der öfter in der Gegend frei herumläuft. Wegen der starken Blutung musste der Schüler nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen werden.