Erstellt am 21. September 2016, 00:30

Nationalrat fixiert Wahl-Verschiebung. Der Nationalrat sorgt am Mittwoch für die Verschiebung der Bundespräsidenten-Stichwahl. Angesichts der Probleme mit defekten Wahlkarten wird der Urnengang vom 2. Oktober auf den 4. Dezember verschoben.

 |  APA

Zudem wird das Wählerverzeichnis aktualisiert, wodurch Personen, die bis zum Wahltag 16 werden, wahlberechtigt sind. Schließlich wird noch gestattet, den Stimmzettel selbst in die Urne zu werfen.

Abgesehen von diesem Beschluss stechen aus dem Plenarprogramm die zwei "Aktuellen Stunden" hervor. Die NEOS lassen zum Thema ORF debattieren, das Team Stronach zur europäischen Asylpolitik.