Erstellt am 27. Januar 2015, 14:25

von APA Red

Linzer stahl Kreditkarten aus Post der Nachbarn. Ein 35-jähriger Linzer soll die Postkästen seiner Nachbarn geplündert, Sendungen mit Kreditkarten gestohlen und damit in Budweis in Tschechien eingekauft haben.

Symbolbild  |  NOEN, Erwin Wodicka

Er hatte zuvor im Stiegenhaus einen Schlüsselbund gefunden, mit dem er die Fächer der anderen Bewohner öffnen konnte, wovon er auch regen Gebrauch machte. Der Schaden beträgt laut Polizei Oberösterreich rund 4.000 Euro.

Den Schlüsselbund dürfte der Briefträger verloren haben. Der Finder gab ihn aber nicht ab, sondern verschaffte sich damit Zugang zu den Postfächern seiner Nachbarn. Daraus entwendete er unter anderem eine Bankomatkarte, mit der er aber mangels PIN-Code nichts anfangen konnte. Zudem stahl er zwei Kreditkarten. Mit ihnen fuhr er nach Tschechien und kaufte dort Lebensmittel und Elektrogeräte. Ein Teil der Beute wurde in seinem Auto sichergestellt.