Erstellt am 25. April 2016, 14:33

von APA Red

Dreijähriger in oststeirischer Therme schwer verletzt. Das Kind war mit einem Finger in einen Spalt bei einer Plexiglasscheibe geraten, das letzte Fingerglied wurde dabei abgetrennt.

 |  NOEN, APA (Webpic)

Der Bub war am Sonntag gegen 15.30 Uhr zusammen mit seinem Vater in einem Außenbecken in einer Therme im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.

Der Kleine wurde am Arm getragen, als der Mann durch eine Schleuse zurück in den Innenbereich des Bades wollte. Dabei geriet der Dreijährige aber mit dem kleinen Finger der linken Hand in den Spalt zwischen der Scheibe und dem Rahmen der Vorrichtung. Das letzte Fingerglied wurde dabei abgetrennt.

Das Kind wurde mit dem Rettungshubschrauber zur Behandlung ins LKH Graz geflogen. Am Montag hieß es seitens der Ärzte, dass es dem Kleinen wieder gut gehe.

Die Polizei ermittelt nun gegen die Thermen-Betreiber wegen einer möglichen fahrlässigen Körperverletzung.