Erstellt am 30. August 2014, 13:21

von APA/Red

Durch umgestürzten Spind verletzt. Durch einen Spind, den sie selbst mit einem zweiten Mädchen zum Umkippen gebracht hatte, ist eine Zwölfjährige in einer Grazer Sportanlage schwer verletzt worden. Wie es von der Polizei am Samstag hieß, war das Mädchen am Kopf getroffen worden.

Die beiden Jugendlichen, zehn und zwölf Jahre alt, waren Freitagnachmittag im Umkleidebereich einer Turnhalle im Bezirk Jakomini auf einen zwei Meter hohen Spind geklettert. Plötzlich kippte der nicht verankerte Kasten um. Während die Zehnjährige noch zur Seite springen konnte und unverletzt blieb, wurde die Ältere vom Spind am Kopf getroffen und schwer verletzt.

Nach der Erstversorgung durch ein Notarztteam wurde die Zwölfjährige in die Kinderchirurgie des LKH Graz überstellt, wo sie noch am Nachmittag operiert wurde.