Erstellt am 31. Juli 2015, 10:30

Ein Toter bei Verkehrsunfall in St. Veit im Pongau. Bei einem Verkehrsunfall auf der B311 in St. Veit im Salzburger Pongau ist Freitagfrüh eine Person ums Leben gekommen. Zwei weitere Insassen wurden schwer verletzt. Ein Kleinbus war laut Polizei frontal in einen Lastwagen geprallt. Die Ursache der Kollision war vorerst nicht bekannt.

 |  NOEN, APA

Für den Lenker des Kleinbusses, es handelt sich um einen Österreicher, kam jede Hilfe zu spät. Eine mitfahrende Österreicherin wurde schwer verletzt. Auch der Lenker des Lastwagens, ebenfalls ein Österreicher, dürfte schwere Verletzungen erlitten haben.

Die Staatsanwaltschaft hat einen Sachverständigen zur Klärung des Unfalls beauftragt. Feuerwehrleute hatten die Insassen aus den Wracks geborgen. Es waren mehrere Rettungswagen sowie Notärzte und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Verletzen wurden in Krankenhäuser gebracht.

Im Salzburger Pinzgau kam es am Donnerstag zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem Bus. Ein 84-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt. Der Mann aus Rauris geriet mit seinem Pkw aus ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden Omnibus zusammen, wie die Polizei mitteilte.

Dabei wurde der Mann schwer verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Der 28-jährige ebenfalls aus Rauris stammende Buslenker erlitt leichte Verletzungen.