Erstellt am 04. April 2015, 10:25

von NÖN Redaktion

Einbruchsserie geklärt. Ermittler der Landeskriminalämter Vorarlberg und Tirol klärten eine Serie von 35 Einbrüchen in Vorarlberg, Tirol und Salzburg. Zwei Verdächtige wurden festgenommen.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Beamte des Landeskriminalamts Bregenz ermittelten gegen zunächst unbekannte Täter, die zwischen 23. Dezember 2014 und 17. Februar 2015 sieben Einbrüche in Firmengebäuden in Vorarlberg verübt hatten. Spuren an den Tatorten ließen darauf schließen, dass es sich bei allen Einbrüchen um dieselben Täter handelte. Die Einbrecher entwendeten auch zwei Fahrzeuge, die Schlüssel hatten sie in den Räumen gefunden. Die Polizei fand die abgestellten Fahrzeuge im Stadtgebiet von Innsbruck.

In Zusammenarbeit mit dem LKA Tirol konnten Zusammenhänge zu gleichgelagerten Einbrüchen in Tirol hergestellt werden. Auch hier wurden die gestohlenen Fahrzeuge im Stadtgebiet von Innsbruck abgestellt. Die weiteren gemeinsamen Ermittlungen mit dem LKA Tirol führten zu zwei in Innsbruck wohnhaften Männern im Alter von 27 und 45 Jahren. Die beiden Tatverdächtigen wurden am 14. März 2015 in Tirol von Beamten des LKA Vorarlberg und Tirol mit Unterstützung des EKO Cobra festgenommen.

Den beiden Männern konnten 35 Einbrüche in Vorarlberg (8), Tirol (20) und Salzburg (7) nachgewiesen werden. An der Aufklärung der Delikte in Salzburg wirkten Beamte der Polizeiinspektion Hof bei Salzburg mit. Bei den Einbrüchen entwendeten die Täter neben Laptops, Fotoapparaten und Bargeld neun Fahrzeuge, wovon acht in Innsbruck sichergestellt werden konnten. Die Gesamtschadenshöhe kann zurzeit noch nicht beziffert werden.

Beide Beschuldigten wurden in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen werden vom LKA Bregenz geführt.