Erstellt am 08. Dezember 2015, 20:30

von APA/Red

Einfamilienhaus von Schüssen getroffen. In St. Lorenzen im Mürztal (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) ist in der Nacht auf den 6. Dezember ein Einfamilienhaus von mehreren Projektilen getroffen worden.

Sie durchschlugen unter anderem die Scheiben eines Schlafzimmerfensters und des Badezimmers. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei dürften die Schüsse nicht gezielt auf das Haus abgegeben worden sein.

Laut Polizei haben der oder die unbekannten Täter in der Nacht auf Sonntag zwischen 2.30 und 2.45 Uhr mehrere Schüsse abgegeben, wobei auch ein Einfamilienhaus getroffen wurde.

Ein Projektil durchschlug das Fenster eines Schlafzimmers, in dem zwei Erwachsene und ein Kleinkind schliefen. Ein weiteres Projektil landete im Badezimmer, wo es an den Fliesen der Duschkabine abprallte. In der Hausmauer wurden weitere Einschusslöcher gefunden. Die Hausbewohner erlitten einen Schock.

Aus welcher Waffe die Projektile stammen könnten, stand Dienstagmittag noch nicht fest. Bekannt war jedoch bereits, dass sich der Abgabeort der Schüsse rund 150 Meter von einer Wohnsiedlung entfernt befand. Die Polizei geht davon aus, dass die Schüsse "mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gezielt auf das getroffene Haus" abgegeben worden sein dürften.