Erstellt am 03. Dezember 2014, 22:01

von APA/Red

Eishockey-Liga führt Drei-Punkte-Regel ein. Die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) wird ab der nächsten Saison die Drei-Punkte-Regel einführen und damit dem internationalen Trend folgen.

Die drei Zähler gibt es ab 2015/16 für einen Erfolg in der regulären Spielzeit, ein Sieg nach Verlängerung oder Penaltyschießen bringt zwei Zähler, eine Niederlage in der Überzeit einen und ein Verlierer nach regulärer Spielzeit bleibt ohne Punkt.

Außerdem wird die Verlängerung von fünf auf sieben Minuten ausgedehnt. In den ersten drei Minuten wird vier gegen vier gespielt, ab der ersten Unterbrechung danach drei gegen drei. Nach einer dann ausgesprochenen Bankstrafe wird das Powerplay mit vier gegen drei gespielt. Die Tryout-Phase endet in der Saison 2015/16 am 12. November.

Im übrigen hat die Generalversammlung die EBEL-Meistertrophäe in Gedenken an den am 4. November verstorbenen ersten Liga-Präsidenten in "Karl Nedwed Cup" umbenannt.